WetterOnline
Das Wetter für
Hemer
 

[Anfrage / Bestellung] [AGB] [Impressum] [Öffnungszeiten und Lageplan] [Bambus Preisliste und Versand]

Bashania FargesiiBashania-Fargesii_8m_2010_Unna

Auch   Chinesischer Bergbambus  genannt

 

Bashania Fargesii ist eine grün- bis graugrün halmfarbige Form aus der Bambus Familie. Dieser Bambus muss unbedingt in einer ausreichenden Wurzelsperre gebändigt werden. Hier ist mindestens eine Sperre von 1 Meter Tiefe einzubauen. Bahania Fargesii hat größere Blätter  ( bis 20 cm lang ) als die bei uns beschriebenen Phyllostachys Sorten und ähnelt doch stark in seinem Habitus der Fargesia Wolong 2 oder den Semiarundinaria Fastuosa Sorten. In den Wintern 2008/2009 und 2009/2010 haben die Semiarundinaria Fastuosa Sorten in unserm Schaugarten Totalschaden an Halm und Blätter davon getragen. Bashania Fargesii hat diese zwei starken Winter mit Teilblattschäden bestens überlebt. Bashania Fargesii ist so mit in Höhenlagen die einzige Alternative für Liebhaber hoher, dickhalmiger  und großblättriger Bambus Sorten

 

Bashania-Fargesii_8m_3cm_2010_Unna

 

 

Bashania Fargesii ist bevorzugt in Höhenlagen über 250m über N.N. an Standorte zu pflanzen, die im Sommer vollsonnig und im Winter meist schattig sind, d.h. die Wintersonne erreicht die Pflanze selten oder gar nicht. Bei langen Frostphasen im Mittelgebirge und voll sonnigem Standort ist mit Blattverlusten zu rechnen, die der Fargesii meistens im Laufe des Jahres ersetzt hat. Große Pflanzkübel mit dieser Sorte sind im Winter windgeschützt und schattig zu überwintern. In frostfreien Zeiten das wässern der Bambuspflanze im Topf nicht vergessen ! Hoher Kübelbambus kann liegend auch im halbdunkel überwintern. Für Bashania Fargesii ist ein hohes ( 70 –100 cm ) Pflanzgefäß zu wählen.

 

 

 

Bashania Fargesii benötigt im Sommer entsprechend seiner Größe und Blattmasse mehr Wasser. Eine Bambushecke aus dieser Sorte, die Wuchshöhen über 4 m erreichen soll, müsste mit einer Bewässerung ausgestattet sein. Bei langen und hohen Hecken lohnt es sich im Sommer, alle Dachrinnenabläufe des Hauses öfters in die Rhizomsperre der Bambushecke zu leiten um die Wassermassen kostengünstig für die Hecke zu beschaffen. Je nach Heckenlänge reicht manchmal auch das ständige Abwasser eines Garagendaches. Für eine Solitärpflanzung mit Bashania Fargesii ist eine Minimalfläche von 10-16 m2 vorzusehen, da die Bambuspflanze ein ausreichend großes Wurzelgeflecht ausbilden muss um dicke und hohe Halme zu bilden. Bashania Fargesii übersteht auch im Sommer Trockenphasen mit kleineren Blattschäden. Bashania Fargesii ist windverträglich. Ich persönlich gebe diesem Bambus den Vorzug vor den Semiarundinaria Fastuosa Sorten. Im Mittelgebirge kann eine Bashania Fargesii Hecke eine Heckenhöhe zwischen 5-6 Meter erreichen.

Bashania-Fargesii_-19grad_2010_heppingsen

Unsere Pflanzen werden durch konventionelle Handteilung von der Mutterpflanze gewonnen. Bambus Heppingsen bietet nur sortenechte und handvermehrte Pflanzen von dieser Sorte an.

 

Beschreibung und Bewertung für  Bashania Fargesii:

  • Habitus der Pflanze:   straff aufrechter Wuchs bei Jung- und Altpflanze
  • Halmfarbe:   1-jährig Halme blau-grün, 2-jährig grün später gräuliches bis silbriges Grün
  • Halmdicke:   dickwandig bis maximal 3 cm dick
  • Blattform:   blau-grünes, kräftiges, stabiles länglichen Blatt bis 20 cm lang und 2,5cm Breit
  • Wuchshöhe maximal:   im Rheingraben bis zu 8-10 m nach 10-15 Jahren am Ort
  • Wurzelbegrenzung:   immer 1 m Tiefe erforderlich, besser 2-lagig d.h. 4 mm Dicke
  • Eignung für Kübel:   gut ab 200 Litertopf, Topfköhe 70-100cm, Wuchshöhe 4-5 m maximal
  • Winterhärte bis 200 m N.N.:   sehr gut
  • Winterhärte über 300 m N.N.:   gut ohne Wintersonne am Pflanzstandort
  • Wasserbedarf der Sorte:   im Sommer erhöhter Wasserbedarf auch wegen der großen Blätter
  • Blühsicherheit:   eine Blüte an einzelnen Halmen ist uns nicht bekannt

 

Testbericht :       folgt später

Zur Diaschau:     folgt später

 

zurück zur Auswahl                                                                                                                                       Seitenanfang

BH Logo

Ihre Bezugsquelle für Bambus in der Region NRW / Ruhrgebiet / Sauerland / MK / Hemer

© 2010 Dipl.-Ing.  Jürgen Scholz   Land- und Forstbetrieb   Bambus Heppingsen